Error Handling im Data Flow eines SSIS-Pakets

In den meisten Komponenten innerhalb eines Data Flows in einem SSIS-Paket können als Error Handling folgende Einstellungen getroffen werden:

Englisch Deutsch Bemerkung
Fail Component Fehler bei Komponente Dies ist die Standard-Einstellung. Sie führt dazu, dass bei einem – wie auch immer gearteten Fehler – der gesamte Data Flow fehlschlägt. Noch nicht verarbeitete Daten werden nicht weiter verarbeitet.
Ignore Failure Fehler ignorieren Diese Einstellung würde bedeuten, dass trotz des Fehlers normal weitergearbeitet wird. Dies ist in der Regel nicht sinnvoll.
Redirect Row Zeile umleiten Die fehlerhafte Zeile wird umgeleitet und der aufgetretene Fehler kann durch einen speziellen Ablauf behandelt werden.

In der Regel ist es sinnvoll, während der Entwicklung “Fail Component” einzusetzen. Während der Entwicklung und der Tests möchte man ja schließlich wissen, ob und wenn ja, welche Fehler auftreten, damit man sie programmatisch beheben kann.

Auch für den produktiven Einsatz kann diese Einstellung sinnvoll sein, da sie dafür sorgt, dass keine fehlerhaften Daten ins DWH übernommen werden.

Auf der anderen Seite ist die Einstellung problematisch, da dann ein fehlerhafter Satz die ETL-Strecke zum Erliegen bringt. In einem meiner Projekte laden wir alle 10 Minuten aus einem Quellsystem, das sehr großzügig mit Eingaben vorgeht.  Für dieses Projekt haben wir eine Quarantäne definiert:

Alle Komponenten sollen auf “Redirect Row” gestellt werden und diese fehlerhaften Sätze werden in eine Quarantäne-Tabelle geschrieben (unter Angabe des Primärschlüssels und des aufgetretenen Fehlers).

Danach müssen noch “halbe” Datensätze entfernt werden – es kann ja sein, dass in einem Vater-Satz ein Fehler auftritt und dieser in die Quarantäne läuft, aber alle Kinder-Sätze (der 1:n-Beziehung) richtig durchlaufen würden. Diese sollen dann aber natürlich nicht im DWH landen.

Die Umstellung der Komponenten auf “Redirect Row” wollten wir dabei nicht manuell durchführen, da wir Data Flows mit ca. 150 Komponenten haben. Deshalb haben wir ein (VB).NET-Programm erstellt, das via SSIS API diese Komponenten umstellt. Dieses Programm werde ich in den nächsten Blog-Einträgen vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.